Spvgg Nordstern Upleward e.V. seit 1945

Spielberichte der 1. Herren Saison 2013 - 2014

 

Mittwoch, den 30.04.2014 19:00Uhr

SV Süderneuland II – Spvgg Upleward  1:3 (1:2)

 

Im Nachholspiel setzte man sich verdient mit 3:1 gegen die Reserve des Bezirksligsten durch.

Viel gute Torchancen wurden sich von Upleward erspielt.

Dennis Heeren traf in der 25. und 44. Minute zum 1:0 und 2:1.

Zwischenzeitlich gelang Süderneuland der überraschende Ausgleich durch einen abgefälschten Freistoss aus 18m.

In der zweiten Hälfte bestimmte Upleward weiter die Partie.

Der einzigste gefährliche Angriff der Hausherren entschärfte Kepper Anders bravorös.

Den 3:1 Endstand erzielte van Gerpen als er bei einen Pass energisch nachsetzte und den Ball einschob.

Der Sieg hätte durchaus zwei drei Tore höher ausfallen können.

 

Samstag, den 26.04.2014  18:00Uhr

FC Pilsum – Spvgg Upleward  1:0  (0:0)

 

Dieses Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Upleward spielte bis zum 16m Raum gefällig, doch ohne die nötige Durchschlagskraft vor dem Tor.

Man vergab beste Tormöglichkeiten. Pilsum ging oftmals rustikal zur Werke und versuchte mit langen Bälle zum Erfolg zu kommen.

So kam es wie es kommen musste. In der 71. Minute verlor Upleward den Ball nach einem Fehlpass im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung.

Der Ball wurde in den Rücken der Abwehr gespielt und es stand 1:0 für die Heimelf.

Reijenga vergab in der 80. Minute die Chance zum Ausgleich, doch er konnte den Ball aus drei Metern nicht im Tor unterbringen.

So musste man eine unnötige Niederlage hinnehmen.

 

Samstag, den 19.04.14  16:00Uhr

Spvgg Upleward – SV Süderneuland II   3:2 (1:0)

 

In einem sehr einseitig geführten Match bestimmte Upleward klar das Geschehen.

Bereits in der 7. Spielminute wurde den Gastgebern ein Foulelfmeter zugesprochen den Wolthoff zum 1:0 nutzte.

Im weiteren Spielverlauf erspielte sich Upleward ein paar Möglichkeiten, doch alle blieben ungenutzt.

Der Gast verlegte sich aufs Kontern, ohne Erfolg.

So ging man mit 1:0 in die Pause.

Nach der Pause wurde Upleward kalt erwischt. Harms und Keeper Anders waren sich nicht einig und Frodermann nutze das Geschenk zum 1:1 in der 52. Minute.

Im direkten Gegenzug gelang Wolthoff die erneute Führung, als er sich über die linke Seite gekonnt durchsetzte.

De Beer schraubte sich nach einer Ecke am höchsten und köpfte zum 3:1 ein, 71. Minute.

Unnötig spannend machte Upleward es in der 82. Minute als wiederum die Abwehr eine Tiefschlafphase hatte und  Frodermann zum 3:2 Anschlusstreffer traf.

In der 90. Minute sah Mirco Harms eine unötige Gelb Rote Karte, so dass bis zum Schluss gezittert werden musste.

 

Samstag, den 12.03.2014 14:00Uhr

Spvgg Upleward  -  TV Greetsiel 3:2 (1:1)

 

Das Spiel begann recht verhalten. Beide Mannschaften brauchten ein wenig um ins Spiel zu kommen. Upleward  versuchte mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte die wackelige Defensive der Greetsieler auszuhebeln. Nach einem Ballverlust der Greetsieler im Mittelfeld, wurde der Ball von den Uplewardern abgefangen und schnell in die Offensive gespielt. Schipper tauchte allein vor TV-Keeper Benesch auf und vollstreckte zur 1:0 Führung. Die Gäste zeigten sich nicht beeindruckt und spielten weiter nach vorne, ohne jedoch zu großen Chancen zu kommen. Upleward konterte geschickt und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Als sich zum Ende der ersten Hälfte TV Spieler Klaaßen auf der rechten Seite durchsetzte und den freistehenden Götz bediente, stand es plötzlich 1:1. Götz ließ dem Keeper der Heimelf mit einem satten Schuß keine Chance.  So ging es mit 1:1 in die Kabine.

Nach dem Wechsel legten die Greetieler los wie die Feuerwehr. Uplewards Defensive war im Tiefschlaf so dass Freese zur 2:1 Führung für die Gäste einschob. Upleward schien geschockt und die Greetsieler kamen zu sehr guten Kontergelegenheiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Nach einer Standardsituation kam die Heimelf zum verdienten Ausgleich durch Harms nach Vorlage von Tammeus. Mitte der zweiten Halbzeit traf Thiele mit einem  Fernschuß die Latte. In der Folgezeit spielte Upleward gefälliger doch gute Möglichkeiten wurden vergeben. Zum Ende egalisierten sich beide Teams, so daß die Zuschauer mit einem Unentschieden rechneten. Kurz vor dem Schluss sah die Uplewarder Deckung erneut alt aus. Kalitszewski drosch den Ball aus dem Gewühl heraus zum letztlich glücklichen Siegtreffer für die Greetsieler. Überschattet wurde die Partie von der schweren Verletzung von Tammeus der sich einen Bänderriss zuzog.

 

Sonntag , den 06.03.2014 14:00Uhr

SV Jennelt/Uttum - Spvgg Upleward  0:0

 

Beim Tabellennachbarn aus Uttum kam es zum erwartetem schweren Spiel. Um den dritten Tabellenplatz nicht aus den Augen zu verlieren, mussten beide Mannschaften gewinnen. Dementsprechend versuchten beide Teams aus einer gesicherten Abwehr mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Jennelt/Uttum hatte im ersten Durchgang mehr Ballbesitz, konnte sich jedoch keine Torchance erspielen. Upleward konnte gelegentlich mit schnellen Kombinationen in den Sechzehner der Hausherren vordringen, scheiterte aber mit den Abschlüssen.

Im zweiten Durchgang war das Spiel sehr ausgeglichen, jedoch zerfahrener als in der ersten Halbzeit. Beide Mannschaften versuchten vorne zum Erfolg zu kommen, ohne die Defensive zu vernachlässigen. Es gab auf beiden Seiten mehrere Möglichkeiten, welche jedoch nicht konsequent genug zu ende gespielt wurden oder leichtfertig vergeben wurden. Die größte Chance vergab Andreas Braun für die Heimelf, als er nach einem Lattenschuss am stark reagierenden Torwart Popp scheiterte.

Unterm Strich ein gerechtes Unentschieden in einem fairen Spiel. 

Sonntag, den 30.03.2014 14:00Uhr

Spvgg Upleward  -  RSV Visquard 0:1 (0:0)

 

In einem sehr guten Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Von Beginn an wurde

hohes Tempo gegangen und gute Spielzüge waren vorhanden.

Die beste Möglichkeit vergab C. Eeten, als er alleine vor dem Tor der Uplewarder auftauchte, doch an Keeper Anders scheiterte.

Upleward verbuchte seine beste Möglichkeit, als Schipper alleine aufs Visquarder Tor zulief, den Torwart ausspielte, aber neben das Tor schoss.

So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang verbuchte Upleward eine Vielzahl von hochkarätigen Möglichkeiten. Allesamt wurden fahrlässig vergeben.

In der 60. Minute schlug dann C. Weyers zu. Ein Konter schloss er im zweiten Versuch zum 0:1 ab.

Ein glücklicher Sieg der Visquarder Elf, denn aufgrund der Vielzahl der Torchancen hätte Upleward ein Remis verdient gehabt.

 

Sonntag, den 23.03.2014 14:00Uhr

SV Leybucht II - Spvgg Upleward  0:0

Die Spielvereinigung hatte das Spiel von der ersten Minute an im Griff und hätte bereits in der 3. Minute durch Reijenga in Führung gehen müssen.

Es folgten weitere sehr gute Möglichkeiten die ungenutzt blieben. Im ersten Durchgang fand die Reserve des SV Leybucht gar nicht statt.

Im zweiten Durchgang war Upleward wieder Herr des Geschehens, doch diesmal legte der Gastgeber eine härtere Gangart an den Tag und machte Upleward das Leben schwerer.

Die beste Torchance der Leybuchter vergab Feeken, dessen Schuss van Züren von der Linie kratzte. Beste Möglichkeiten der Uplewarder wurden vergeben, so dass es nur zu einem torlosen Unentschieden reichte.

Erwähnen muss man hier, dass die Defensivleistung der Uplewarder Mannschaft sehr gut war und alle den Sieg wollten,  aber am Ende hat es leider nicht gereicht.

Sonntag, den 16.03.2014 14:00Uhr

Spvgg Upleward - SV Hage II 2:1 (1:0)

 

in der ersten Halbzeit bestimmte Upleward weitgehend das Geschehen. Hage stand tief und beschränkte sich aufs Kontern.

Auf beiden Seiten gab es wenig Möglichkeiten, wobei Upleward die besseren besaß.

Mit dem Halbzeitpfiff gelang Upleward die 1:0 Führung. Ein schöner Pass in die  Tiefe verwertete Edzard Heeren im zweiten Anlauf nachdem er im ersten am Hager Keeper gescheitert war.

Im zweiten Durchgang kam Upleward besser ins Spiel und verbuchte gute Torchancen.

Die einzigste Möglichkeit der Hager, ein Freistoß aus ca. 20m ließ der Uplewarder Keeper nach vorne abklatschen, genau vor die Füße von Branding, der zum 1:1 einschob, 62. Min.

In der 77. Minute drang Dirksen in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter nutzte Schipper zum 2:1.

Nach einer roten Karte musste Upleward die restlichen 10 Minuten in Unterzahl zu Ende spielen und brachten den knappen Erfolg über die Zeit.

 

Samstag, den 08.03.2014 16:00Uhr

TSG Grimersum – Spvgg Upleward   2:6 (1:3)

 

Auf einem schwer zu bespielenden Rasen entwickelte sich ein einseitiges Match. Upleward bestimmte von Anfang an das Geschehen und versuchte auf dem unebenen Boden den Ball laufen zu lassen.

Grimersum stand tief und versuchte mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Nachdem Upleward in der Anfangsviertelstunde bereits zwei 100% ige auslies, dauerte es bis zur 32. Minute ehe Edzard Heeren den Führungstreffer zum 0:1 erzielte.

Eine missglückte Abwehr Aktion der Uplewarder führte zum Ausgleich der Grimersumer als Boomgarden in der 41. Minute ausglich.

Postwendend stellte Upleward durch Reijenga den alten Abstand wieder her, 43. Minute 1:2. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Dennis Heeren das 1:3.

Wiederum Dennis Heeren erzielte in der 52. Minute das 4:1. Als ein Uplewarder ausrutschte kam Klawitter aus 18 m frei zum Schuss und traf zum 2:4 in der 85. Minute.

In der Folgezeit fiel Grimersum durch eine überharte Gangart auf, was Upleward mit zwei weiteren Toren beantwortete.

86. Minute 2:5 durch Reijenga und 90. Minute 2:6 durch Schipper.

Ein auch in der Höhe verdienter Erfolg der Uplewarder Mannschaft

 

Sonntag, den 01.12.2013 14:00Uhr

Spvgg Upleward –TuS Pewsum II 2:1 (2:0)

 

In einem mäßigen Spiel bestimmte Upleward von Anfang an das Geschehen. Pewsum stand tief und verteidigte geschickt. Viel spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Einen über die linke Seite vorgetragenen Angriff verwertete Dennis Heeren zum 1:0 in der 19 Min. Bodo Tammeus erhöhte nach Zuspiel von Dirksen auf 2:0 in der 35 min. Pewsum spielte bis 25m vor dem Tor gefällig, konnte sich jedoch keine nennenswerte Chance erspielen. So ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Upleward versuchte nun, auf dem mehr und mehr durchgeweichten Boden Fußball zu spielen, agierte aber oftmals zu umständlich. Die wenigen guten Möglichkeiten wurden allesamt vergeben. Den Anschlusstreffer markierte Veldkamp mit einem Schuss aus 16m in der 68 min. Dies blieb die einzigste Möglichkeit der Pewsumer. Ein insgesamt verdienter Sieg der Heimelf gegen toll kämpfende Pewsumer.

 

Sonntag, den 03.11.2013 14:00Uhr

Upleward - SUS Emden  1:1 (1:1)

 

In einem schwachen Spiel zeigte der Gastgeber eine enttäuschende Leistung. Der Gast aus Emden zog sich in die eigene Spielhälfte zurück und machte die Räume geschickt eng. Bereits nach 10 Minuten die Gästeführung. Nach einem Freistoß sprangen zwei Uplewarder am Ball vorbei und Schmidt köpfte unbedrängt in die Maschen. In der Folgezeit brauchte Upleward etwas, um sich von dem Rückstand zu erholen. Der einzigste gute Spielzug führte dann zum Ausgleich. Reijenga ließ im 5er zwei Gegenspieler aussteigen und schoss trocken ein, 33 Minute. So ging es in die Pause.

Im zweite Abschnitt versuchte Upleward besser ins Spiel zu kommen, doch die Abwehr der Gäste hielt. Auch ein Foulelfmeter für Upleward wurde verschossen. Edzard Heeren Upleward sah in der 70 Minute die gelb rote Karte. Insgesamt konnte Upleward nie seiner Favoritenrolle gerecht werden, so dass vieles Stückwerk blieb.

Der Gast aus Emden entführte nicht unverdient einen Punkt aus der Krummhörn.

 

Sonntag, den 27.10.2013  11:00Uhr

FT 03 Emden – Spvgg Upleward  1:1  (0:1)

 

Beide Mannschaften hatten große Probleme mit dem seifigen Untergrund, so dass flüssige Kombinationen Mangelware blieben. FT bestimmte in der ersten Halbzeit das Geschehen wobei zwei gute Möglichkeiten heraussprangen, die Uplewards Torwart Anders zu Nichte machte, 20. + 40 Minute. Auf der anderen Seite konnte Uplewards Angreifer nach einem Konter nur durch ein Foul gebremst werden, den direkten Freistoß nutzte van Stee in der 13. Minute und schoss unhaltbar ins rechte untere Torecke. Eine weitere gute Kontermöglichkeit konnte ein Verteidiger im letzten Moment klären, ansonsten hätte Tammeus freie Bahn gehabt, 43. Minute. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit.

Gleich nach Wiederanpfiff zeigte der Unparteiische auf den Punkt und gab zur Verwunderung aller, Foulelfmeter für die Emder. Rinnert glich zum 1:1 aus. 47. Minute. Danach traf FT nach Freistößen jeweils die Torlatte, 50. + 60. Minute.

Was nun begann hatte mit Fussball wenig zu tun. Viele Freistöße und unendliche Diskussionen mit dem Schiedsrichter prägten jetzt die Partie. Der Schiedsrichter verteilte insgesamt 11 mal Gelb (8 mal für FT und 3 mal für Spvgg). Eine Rote Karte bekam der Emder C.Aldemir  für die Beleidigung seines Trainers in  der 75. Minute.

Die letzte beiden Torchancen der Partie waren hatte in der 82. Minute für Upleward, doch Herrens Schuss strich knapp übers Tor. Und S. Aldemir scheiterte am gut reagierenden TW Uplewards, 86. Minute.

Nach einem taktischen Foul musste Reijenga 85. Minute mit gelb Rot vom Platz.

Hiernach passierte nicht mehr fiel. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden.

 

Sonntag, den 20.10.2013 10:30Uhr

SF Larrelt II – Spvgg Upleward  0:11  ( 0:4 )

 

Nach dem souveränen Heimsieg gegen die Reserve von Wolthusen galt es für Upleward die Leistung bei Larrelt II zu bestätigen. Upleward nahm auf dem schlecht zu bespielendem Platz, von der ersten Minute an, das Heft in die Hand und ließ der Heimelf keinen Spielraum für einen vernünftigen Spielaufbau. Spieler der ersten Halbzeit war auf Seiten der Gastmannschaft Kevin Wolthoff, der Upleward mit einem lupenreinen Hattrick frühzeitig auf die Siegerstraße brachte. Zwei schöne Angriff schloss er in der 13. und 19. Min souverän ab. Anschließend flog sein Freistoß an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. De Beer erhöhte, kurz vor dem Halbzeitpfiff, nach einem Eckball per Kopf auf 0-4.

Nach einer taktischen Umstellung trat Upleward nach der Halbzeit noch offensiver auf und kam somit folglich zu weiteren Tormöglichkeiten. Nach schönen Kombinationen trafen E. Heeren (52. Min) und D. Heeren (61. Min) schnell zur 6-0 Führung. Nachdem Reijenga, nach schöner Vorlage von Wolthoff auf 7-0 erhöhte (76.), war die Gegenwehr der Larrelter vollends gebrochen, so dass in der letzten Viertelstunde noch vier weitere Treffer fielen. Wiederrum E. Heeren und Wolthoff trafen nach schön herausgespielten Tormöglichkeiten. Anschließend traf Van Stee per Elfmeter, nachdem E. Heeren im Strafraum gefoult worden war. Den Schlusspunkt setzte E. Heeren mit einem sattem Schuss in den Torwinkel. Larrelt kam über die gesamte Spielzeit nur zu einer Torchance, die Anders jedoch gut parierte.  

Der Sieg war, auch in der Höhe, völlig verdient!  

 

Sonntag, den 13.10.2013  14:00Uhr

Spvgg Upleward – Amisia Wolthusen II    6:1  (0:0)

 

Die Heimmannschaft kam von der ersten Minute an gut ins Spiel. Durch hohe Laufbereitschaft hatte Upleward ständig eine Überzahl im Mittelfeld und kombinierte sicher durch die eigenen Reihen. Der Gegner wurde früh im Aufbauspiel gestört, so dass sich der Gast kaum aus der eigenen Spielhälfte befreien konnte. Upleward erspielte sich viele gute Möglichkeiten, schenkte diese jedoch leichtfertig her oder scheiterte am starken Gästetorwart. Dieser parierte auch in 45. Min die größte Möglichkeit des ersten Abschnitts, bei der er sich jedoch so stark verletzte, dass er zur Halbzeit ausgewechselt werden muss. Upleward erzielt lediglich zwei Tore aus Abseitsposition, welches Wolthusen mit dem einzigen Angriff auch einmal gelang,  so dass es mit einem 0 zu 0 in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild, Upleward spielte offensiv nach vorne und kombinierte bis zum Strafraum gefällig, ohne gezielt zum Torabschluss zu kommen. Erst nach einem Foulspiel im Strafraum an van Gerpen, gelang dielängst überfällige 1-0 Führung. Den Strafstoß verwandelte van Stee in der 57. Min. In der 63. Min zeigte der Schiedsrichter, nachdem Wolthoff zu Fall gebracht wurde, erneut auf den Punkt. Der gefoulte selbst erzielt die 2-0 Führung. Befreit durch die Führung erspielte sich Upleward nun weitere Möglichkeiten, wovon "Zico" Harms eine, nach einem schönen Spielzug über Tammeus und Reijenga, zur 3-0 Führung nutzt. Kurz darauf lies Upleward einen Konter zu, welcher zum Anschlusstreffer führt (67.). Upleward spielte weiter und erzielte kurz darauf das 4-1 durch Reijenga in der 70. Min. 8 Minuten später lies E. Heeren dem Keeper keine Chance und erhöhte auf 5-1. In der 85. Min traf Wolthoff mit einem schönen Fernschuss aus 30 Metern zum 6-1. Kurz darauf wurde  der Gästetorwart, nach einer Beleidigung, noch mit rot vom Platz gestellt. Ein in der Höhe absolut verdienter Sieg, welcher durch etwas mehr Konzentration vor dem gegnerischem Tor, sogar noch deutlich höher hätte ausfallen können.  

Sonntag, den 29.09.2013 14:00Uhr

 

Spvgg Upleward – SG Pilsum/Manslagt 4:1 (1:0)

 

Schon nach sechs Minuten ging der Gastgeber in Führung. Edzard Heeren setzte sich über die linke Seite durch und schoss unhaltbar zum 1:0 ein. Tammeus und wiederum Heeren vergaben danach zwei 100 % ige Torchancen. Nach einer halben Stunden dezimierten sich beide Teams. Jeweils ein Spieler beider Mannschaften sah den Roten Karton nach einer Rangelei. Die Gäste hatten jetzt mehr vom Spiel und vergaben ihrerseits zwei gute Möglichkeiten. Upleward fand in dieser Phase nicht statt. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel machte Upleward nun mehr Druck und bekam zurecht einen Foulelfmeter zugesprochen. Van Stee verwandelte sicher zum 2:0 in der 48 Minute. Einen groben Schnitzer des Uplewarder Liberos nutzte Okkenga zum 2:1 Anschlusstreffer nur drei Minuten später. Den alten Abstand stellte Mirco Harms nach tollem Doppelpass mit Tammeus in der 55 Minute wieder her. Fortan spielte nur noch Upleward. Viele Torchancen wurden herausgespielt, wovon Reijenga eine zum 4:1 Endstand in der 84. Minute nutzte.

Samstag, den 21.09.2013 16:00Uhr

 

TV Greetsiel – Spvgg Upleward  1:1  (1:1)

In einem an Höhepunkten armen Spiel trennten sich die beiden Mannschaften leistungsgerecht mit einem Unentschieden. Das Spiel war geprägt von vielen Fouls auf beiden Seiten, so dass kein Spielfluss zustande kam. Das 0:1 für Upleward fiel nach einer Hereingabe von Mirco Harms. Der Libero der Greetsieler verursachte einen Querschläger und dieser landete im eigenen Gehäuse, 7. Minute.  Durch einen Freistoß von der rechten Seite fiel das 1:1 für Greetsiel, 22. Minute. Der Ball segelte an Freund und Feind vorbei und am zweiten Pfosten stand der Greetsieler Angreifer und vollendete.

In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel. Dennis Heeren sah in der 82 Minute eine unnötige gelb-rote Karte und so musste man mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Sonntag, den 15.09.2013 14:00Uhr

 

Spvgg Upleward – SV Jennelt Uttum 3:2 (1:1)

Es wurde das erwartete Duell um die vorderen Plätze. Der Gast aus Jennelt versuchte die Räume eng zu machen und durch Konter zum Erfolg zu kommen. Upleward nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ging bereits nach sieben Minuten nach einer Ecke durch einen Kopfball von Hülsmann mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit erspielte sich Upleward Möglichkeit um Möglichkeit. Satte fünf 100% ige wurden bis zur 30 Minute vergeben. Ein Konter der Gäste nach einer Ecke führte zu Ausgleich durch Biliecki in der 33. Minute. Hiervon musste sich der Gastgeber erstmal erholen und so ging es mit dem Remis in die Halbzeit.

Nach der Pause änderte sich nicht viel. Upleward bestimmte das Geschehen. Ein weiter Abschlag vom Uplewarder Keeper brachte den erneuten Führungstreffer durch Reijenga in der 50 Minute. Nun folgten wiederum viele gute Chancen der Gastgeber. Sie trafen jeweils Latte und Pfosten. In der 68 Minute erzielte Dennis Heeren nach schöner Vorarbeit von Edzard Heeren das 3:1. Jennelt versuchte nun wieder ins Spiel zurück zu finden, doch mehr als der Anschlusstreffer durch Braun in der 88 Minute gelang ihnen nicht.

Der Sieg der Heimelf hätte durchaus höher ausfallen können. Schiedsrichter Schüler leitete die Partie souverän.

Sonntag, den 08.09.2013 14:00Uhr

 

RSV Visquard – Spvgg Upleward  4:1  (2:0)

 

Eine völlig verdiente Niederlage musste sich die Spielvereinigung bei den ‚Rasensportlern aus Visquard abholen. Nach gutem Beginn verlor man ab der 15 Minute den Faden und kam danach nie wieder richtig ins Spiel. Folgerichtig vielen die Tore für den Gastgeber. Das 1:0 nach 13 Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß. Beim 2:0, 26. Minute schlief die komplette Hintermannschaft der Uplewarder. Das Spiel verflachte Zusehens so dass es keine weiteren Möglichkeiten gab.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte Upleward das Ergebnis zu korrigieren, doch zählbares sprang nicht heraus. Stattdessen erhöhte Visquard in der 66. Minute auf 3:0 und in der 77. Minute auf 4:1.Der zwischenzeitliche Treffer durch Reijenga zum 3:1, 70 Minute war nur Ergebniskosmetik.

Sonntag, den 01.09.2013 14:00Uhr

 

Spvgg Upleward – SV Leybucht II  6:1  ( 2:1 )

In einer sehr intensiv geführten Partie bestimmte Upleward das Geschehen. Leybucht versuchte mit hartem Zweikampfverhalten dagegen zu halten. Upleward probierte es mit spielerischen Mitteln und bereits in der 12 Min. gelang Mirco Harms per Kopf nach einer Hereingabe von Wolthoff das 1:0 Leybucht antwortete mit einem Pfostenkopfball in der 15 Min. Nach tollem Pass von Dennis Heeren auf Wolthoff, der quer legte auf Edzard Heeren,brauchte dieser nur noch einzuschieben und es stand 2:0 in der 20 Min. Ein direkt verwandelter Freistoß in der 45 Min durch Feeken brachte den Anschlusstreffer mit dem Halbzeitpfiff.

Der Gast aus Leybucht versuchte nun Upleward früh zu stören, doch zählbares sprang nicht dabei heraus. In der 51 Min wurde ein Uplewarder im Strafaum gefoult, und es gab Elfmeter. Dennis Heeren erhöhte auf 3:1. Nun war der Widerstand der Leybuchter gebrochen und Upleward erspielte sich viele gute Möglichkeiten. Tammeus erhöhte in der 60 Min auf 4:1, ein Foulelfmeter in der 80 Min verwandelt durch Edzard Heeren brachte das 5:1. Den Schlusspunkt setzte Mirco Harms mit dem 6:1 in der 88. Min.

 

Sonntag, den 25.08.2013 15:00Uhr

 

SV Hage II – Spvgg Upleward   1:1  (0-1)

Mit einem kleinen Kader von nur 13 Spielern reiste man zur Reserve des SV Hage. Man stand in der Anfangsphase tief und wartete erst mal ab. Im Laufe der ersten Hälfte übernahm Upleward dann das Heft des Handelns. Gute Tormöglichkeiten durch D. Heeren 18. Min und Reijenga 26. Min wurden nicht genutzt. In der 30. Min fiel der verdiente Führungstreffer für Upleward. Dirksen zog aus 18m ab, ein Hager Abwehrspieler fälschte den Ball ab, so dass er am TW vorbei ins Netz flog. Der Gastgeber konnte sich nur eine gute Möglichkeit herausspielen, doch diese wurde vergeben.  So ging es auch in die Pause.

Zur zweiten Hälfte verwaltete Upleward das Ergebnis und überließ Hage das Geschehen. Hage spielte zwar bis 20m vor dem Tor gefällig, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen herausspielen. Upleward spielte auf Konter doch D. Heeren schoß knapp drüber 75. Min und Mirco Harms traf nur den Pfosten 88. Min. Der Schiedsrichter ließ 5 Min nachspielen und entschied in der 92.Min zur Verwunderung auf Foulelfmeter für Hage. TW Anders konnte den Ball zwar an den Pfosten lenken, doch dieser prallte dem Schützen wieder vor die Füße, wo dieser keine Mühe hatte den Ball einzuschieben. So endete das Spiel mit einem Unentschieden.

 

Sonntag, den 18.08.2013 14:00Uhr

 

Spvgg Upleward – TSG Grimersum 4:0 (3:0)

 

Nach einer 15 minütigen Phase des Abtastens bekam Upleward die Partie in den Griff und erspielte sich gute Möglichkeiten. Folgerichtig fiel das 1:0 nach einer tollen Kombination in der 22 Min durch Edzard Heeren. Ein Ballverlust der Gäste im Mittelfeld bescherte Upleward die 2:0 Führung. Dennis Heeren ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und traf in untere linke Eck (25 Min.).

Keine 2 Minuten später eroberte Edzard Heeren am Gästestrafraum den Ball und schloss unhaltbar zum 3:0 ab (27 Min.). Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance.

In der Folgezeit ließ Upleward noch drei sehr gute Möglichkeiten liegen, so dass man mit einer 3:0 Führung in die Pause ging.

Zur zweiten Hälfte ein völlig anderes Bild. Upleward spielte nun zu kompliziert und verlor die Ordnung im Spiel. Vieles blieb Stückwerk. Die TSG konnte aus den sich jetzt bietenden Möglichkeiten kein Kapital schlagen. Ein Konter in der 88. Minute schloss Reijenga zum 4:0 Endstand ab.

 

 

 

Berichte von den Krombacherpokalspielen

 

  1. Runde Kreispokal gegen SV Leybucht II am 26.07.13, 3:0 (2:0)

 

Upleward hatte die Partie von Anfang an im Griff und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. Die Reserve des SV Leybucht stand tief und versuchte über Konter gefährlich zu werden. Die verdiente Führung der Uplewarder Elf dann in der 20. Min. Einen tollen Angriff über mehrere Stationen schloss Hülsmann gekonnt ab. Die Heimelf verbuchte ihre einzigste Möglichkeit in der 35. Min als Ellßel freistehend aus 8m übers Tor schoss. In der 44. Min dann die 2:0 Führung für Upleward. Tammeus köpfte nach toller Flanke von D. Heeren ein.

In der zweiten Hälfte lief das Spiel genauso weiter wie im ersten Durchgang. Upleward bestimmte das Spiel und Leybucht kam nicht zu gefährlichen Möglichkeiten. Das 3:0 wiederum durch Hülsmann in der 65. Min entschied die Partie endgültig. Dann wurde es aufgrund von kuriosen Schiedsrichter Entscheidungen noch einmal spannend. Zuerst schickte der Mann in schwarz E. Heeren mit Gelb-Rot und zwei Min später S. Colakovic mit Rot vom Platz. So spielte Upleward ab der 75. Min in doppelter Unterzahl. Leybucht konnte daraus kein Kapitals schlagen und so blieb es beim verdienten Auswärtserfolg der Uplewarder Mannschaft.

Aufstellung: Steen, de Beer, Dirksen, v. Züren, Reijenga, Hülsmann, E. Heeren, D. Heeren, Tammeus, Steenhardt, Harms, M.

Eingewechselt: Wolthoff, Colakovic, v.Gerpen

 

  1. Runde Kreispokal gegen Eintracht Ihlow am 07.08.13, 1:0 (1:0)

 

Upleward begrüßte in der zweiten Runde den Klassenhöheren aus Ihlow. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit sehr wenig Torraumscenen. Upleward spielte bei strömenden Regen geschickt aus der Abwehr heraus und kontrollierte die Partie in den ersten 45. Min. Folgerichtig aber glücklich fiel der Treffer zum 1:0. In der 16. Min wurde Dirksen über die rechte Seite geschickt und schoss aus 18m aufs Tor. Der nasse Ball glitt dem Keeper der Ihlower durch die Hände und es stand 1:0. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen zwischen den beiden Torräume ab.

Nach der Halbzeit verstärkte Ihlow den Druck, doch Upleward verstand es die Räume eng  zu machen und ließ keine Tormöglichkeiten zu. Das Spiel wurde nun ruppiger, was anhand der zahlreichen Gelben Karten auf beiden Seiten zu sehen war. Ihlow versuchte es in der letzten Viertelstunde es immer wieder mit langen Bälle, doch die Uplewarder Defensive stand. In der 89. Min vergab Wolthoff das 2:0, nach einem Konter schoss er freistehend übers Tor. In der 7 minütigen Nachspielzeit gelang keiner Mannschaft was zählbares und so ging Upleward als Sieger vom Platz.

Aufstellung: Anders, v. Stee, Dirksen, v. Züren, Reijenga, Hülsmann, E. Heeren, D. Heeren, Tammeus, Harms, M., Wolthoff

Eingewechselt: Steenhardt

 

3. Runde Kreispokal gegen Hinrichsfehn  am 21.08.13 2:1 (1:0)

 

Der Gast aus Hinrichsfehn versuchte in den ersten 15 Minuten Upleward unter Druck zu setzten. Zählbares sprang in dieser Phase aber nicht heraus. Upleward konnte sich hiernach befreien und fand immer besser ins Spiel und gestaltete die Partie offen. Es war fortan kein Klassenunterschied mehr sichtbar. Upleward ließ den Ball geschickt laufen und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Hinrichsfehn versuchte es nur mit langen Bällen aus der Abwehr heraus, doch diese stellten für  die Uplewarder keine Gefahr da. In der 37 Minute führte ein rüdes Foul an der Strafraumgrenze der Gäste zu einen Freistoß. De Beer versenkte den Freistoß direkt zum 1:0 für Upleward. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Hinrichsfehn es mit einer offensiveren Spielweise, doch am 16m Raum war oftmals Schluss. In der 55 Minute setzte sich Dennis Heeren auf der rechten Seite durch bediente den mitgelaufenen Reijenga in der Mitte, der zum 2:0 einschob. Der Gast versuchte nun Upleward in deren Hälfte einzuschnüren, was dazu führte, dass Upleward einige gute Kontermöglichkeiten bekam. Tammeus schoß aus kurzer Distanz an die Latte und Heeren versprang der Ball in aussichtsreicher Position, 75 und 80 Minute. Eine Unachtsamkeit im Strafraum der Uplewarder führte zu einem Foulelfmeter, den Hinrichsfehn zum Anschlusstreffer nutzte, 87. Minute. Upleward verteidigte nun geschickt und ging somit als verdienter Sieger vom Platz und steht jetzt im Viertelfinale des Krombacher Pokals.

Im Viertelfinale am 04. September trifft am auf TURA Marienhafe.

 

Viertelfinale Krombacher Pokal a 04.09.2013

 

Spvgg Upleward – TuRa Marienhafe 4:0 (3:0)

Der Gastgeber bestimmte von Anfang an die Partie, wobei die ersten 10 Minuten ein gegenseitiges Abtasten waren. Mit der ersten guten Gelegenheit ging Upleward in Führung. Edzard Heeren setzte sich im Strafraum durch und ließ dem Torwart von Marienhafe keine Chance und schoss trocken ein (12. Min.). Eine tolle Kombination über mehrere Stationen schloss Wolthoff zum 2:0 ab (22. Min.).

Auch nach dem schnellen Rückstand, konnte Marienhafe das Spiel nicht offener gestalten. Upleward spielte wie aus einem Guss und erzielte durch Dennis Heeren in der 25. Min die verdiente 3:0 Führung. Die Gäste erspielten sich im ersten Abschnitt eine gute Torchance, die vom Uplewarder Torwart zu Nichte gemacht wurde (35. Min.). Glück hatten die Hausherren, das der Schiedsrichter nicht auf Strafstoß entschied, als der Stürmer von Marienhafe im Strafraum zu Fall kam.

Nach der Pause ging es so weiter, wie im ersten Durchgang. Upleward zeigte das bessere Spiel und hatte die besseren Einschussmöglichkeiten. So wurde unter anderem gleich nach Wiederanpfiff ein Foulelfmeter vergeben (47. Min.). Doch keine 10 Minuten später erzielte Dennis Heeren das völlig verdiente 4:0 für Upleward. In der 70. Minute dezimierten sich die Gäste selber, als ihr Mannschaftskapitän nach einem rüden Foul an der Mittelinie mit Gelb-Rot vom Platz musste.

In der Folgezeit war es ein Duell zwischen den Hausherren und dem Marienhafener Keeper Geiken. Ihm war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht weitaus höher ausfiel.